Der Naturgarten als Kinderspielgarten, eine sinnvolle Erweiterung zum Kinderspielplatz

 

Der naturnahe Garten ist ein besonders kinderfreundlicher Garten mit großem pädagogischen Wert.

Erinnern wir uns mal zurück an unsere Kindheit: der Kinderspielplatz war toll, aber die schönsten Momente hatten wir doch in der Natur neben dem Spielplatz, unter Gebüschen und Bäumen und in Feld und Flur.

Kinder können im Naturgarten ihre Umwelt und Umgebung erforschen und ein Gespür für die Natur entwickeln. Ein kinderfreundlicher Garten bietet Kindern Raum, wo Sie ungestört und ohne Aufsicht (aber trotzdem in Nähe der Eltern) spielen können.

 

Kinder brauchen Naturerlebnisse, das Beobachten und Fühlen von Pflanzen, Begegnungen mit Insekten, Raupen, Schmetterlingen, Schnecken, Eidechsen und Vögeln.

Ein Kinderspielgarten sollte Kreativität fördern

 

Im Kinderspielgarten kann man zusätzlich individuelle Spielmöglichkeiten integrieren, wie Klettermöglichkeiten, Wasserspielflächen, Versteckmöglichkeiten und Begegnungsstätten.

Ein einfacher liegender Baumstamm kann gleichzeitig Sitzmöglichkeit, Klettergerät, imaginäres Pony oder ein Verkaufsladen sein.

Bewegliche Spiel- und Baumaterialien aus Sand, Kies, Lehm oder Holz fördern Kreativität beim Spielen.

Ich unterstütze:

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright aller Bilder bei Marco Latschan, wenn nicht gesondert genannt